Geboren und aufgewachsen bin ich tief im Westen, im schönen Ruhrpott. Schon dort war ich fest davon überzeugt, ein Hund würde gut an meine Seite passen, meine Eltern sahen das anders, leider.

Die Ausbildung zur Humanphysio-
therapeutin verschlug mich dann 1994 nach Nordhessen. Hier gefiel es mir so gut, dass ich nach der Ausbildung gleich blieb, woran mein heutiger Mann allerdings auch nicht ganz unschuldig war. Seit nunmehr 20 Jahren arbeite ich hier in Hessisch Lichtenau mit Patienten, die orthopädische und neurologische Probleme haben.

Privat blieb neben Familiengründung und Hauskauf immer der Wunsch nach einem Hund in der Familie.

2011 beschlossen wir die Zeit ist reif, um einem Hund gerecht zu werden. Nach vielen Irrungen und Wirrungen zog 2012 dann Bentley hier ein. Ein Golden Retriever von einem sehr verantwortungsvollen und engagierten Züchter.
Trotz aller Vorsicht und Sorgfalt begann Bentley früh zu lahmen, eine typische Wachstumserkrankung wurde festgestellt.

Da ich nicht untätig zusehen wollte, beschloss ich alles zu tun, um diesen Hund bestmöglich zu unterstützen. Ich holte mir einen Arzt, eine Tierheilpraktikerin und eine Hundephysiotherapeutin mit ins Boot und wandte ansonsten alles an, was ich auch mit Menschen in der Physiotherapie gemacht hätte. Mit Erfolg.

Heute arbeiten Bentley und ich als Rettungshundeteam (www.suchhundestaffel-werra-meissner.de) und er zeigt nicht mehr oder weniger Defizite als jeder andere Hund.

Aber vor allem war der Wunsch geboren, selbst eine Ausbildung zur Hundephysiotherapeutin zu machen, um auch anderen Mensch-Hund Teams zur Seite stehen zu können

Ich habe selbst erlebt, wie viel man bewirken kann. Vielleicht nicht von heute auf morgen und Wunderheilungen werde ich Ihnen nicht bieten können, aber durchaus eine hilfreiche Unterstützung auf dem Weg, in ein schmerzärmeres, aktiveres Dasein mit mehr Lebensqualität.