Rückwärtsgehen fördert Kraft und Koordination

Erkrankungen des Bewegungsapparates:

• Arthrosen
• Dysplasien (HD, ED, IPA, FPC)
• Osteochondrosis dissecans (OCD)
• Morbus Perthes
• Frakturen
• Luxationen
• Wirbelblockaden
• Muskel-, Sehnen- und Bandverletzungen,
wie z.B. Kreuzbandriss und Patellaluxation
• Amputationen


Leckerlisuche mit Kräftigungs- und Dehnungskomponente



Neurologische Erkrankungen:

• Bandscheibenvorwölbungen und -vorfälle
• Cauda Equina Kompressionssyndrom
• Canine Wobbler Syndrom
• Spondylose
• Degenerative Myelopathie

Und damit einhergehende Symptome wie Lähmungen, Sensibilitätsstörungen, Ataxien und Gleichgewichtsstörungen

Sowie vor und nach Operationen oder nach Unfällen, um den Hund ohne Folgeschäden und Schonhaltungen wieder in eine normale Aktivität zu führen.


Gerätetraining verbessert Koordination, Trittsicherheit und Balancegefühl